Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen

Mit dem Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen setzen sich die Universitäten Halle-Wittenberg, Jena und Leipzig gemeinsam für eine zugleich exzellenz- wie auch gleichstellungsorientierte Nachwuchsförderung ein.

Das Programm richtet sich an hochqualifizierte fortgeschrittene Postdoktorandinnen, Habilitandinnen, Nachwuchsgruppenleiterinnen und Juniorprofessorinnen aller Fachrichtungen der drei Universitäten, die das Berufsziel einer Professur anstreben. Es möchte diesen Wissenschaftlerinnen persönliche Unterstützung durch erfahrene Mentorinnen und Mentoren aus einer Partneruniversität bei der Vermittlung der notwendigen formellen und informellen Wissensbestände, Schlüsselkompetenzen und professionellen Kontakte für eine effiziente Planung und Verfolgung einer Wissenschaftskarriere zukommen lassen und sie auf diese Weise nachhaltig in das Hochschulsystem einbinden helfen.

Das als Cross-Mentoring angelegte Programm eröffnet den Teilnehmerinnen die Möglichkeiten abhängigkeitsfreier Mentoring-Beziehungen mit fachnahen Professorinnen und Professoren aus einer der Partneruniversitäten sowie disziplin- und hochschulübergreifender Einblicke und Kontakte in verschiedenartige Fachbereiche, Hochschulstrukturen und -kulturen.

www.pd-mentoring.uni-jena.de

(Foto: Anne Günther/FSU)