International Startup Campus

Experten der mitteldeutschen Gründungsunterstützung an den Universitäten in Leipzig, Jena und Halle werden mit Kooperationspartnern und Startups einen Einblick geben, welche Schritte zur Internationalisierung der Gründungsförderung in Mitteldeutschland geplant sind.

Experten der mitteldeutschen Gründungsunterstützung an den Universitäten in Leipzig, Jena und Halle werden mit Kooperationspartnern und Startups einen Einblick geben, welche Schritte zur Internationalisierung der Gründungsförderung in Mitteldeutschland geplant sind. Das Verbundvorhaben “International Startup Campus” (ISC) wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen von „EXIST Potentiale“ in den nächsten vier Jahren gefördert und hat sich zum Ziel gesetzt, eine internationale Gründungsakademie zu etablieren, internationale Gründer für den Standort Mitteldeutschland zu gewinnen sowie den Marktzugang für deutsche Startups in Asien zu unterstützen.
Zum digitalen Kickoff-Meeting wird das Projekt ISC vorgestellt. Anschließend wird geklärt, was den „International Startup Campus“ auszeichnet und an wen er sich richtet. Zudem gibt es einen Einblick in die geplanten Angebote, einen Speedtalk mit den Vertretern der Hochschulleitungen der drei Verbund-Universitäten sowie eine Blitzlichtrunde mit drei technologiebasierten Startups aus Mitteldeutschland.